Urteil: Banken müssen bei Kreditkartenwechsel Kunden fragen by paigemathews
Nov 23, 2011 | 437 views |  0 comments | 2 2 recommendations | email to a friend | print | permalink

view as list
Urteil: Banken müssen bei Kreditkartenwechsel Kunden fragen
by paigemathews
Nov 23, 2011 | 1056 views |  0 comments | 11 11 recommendations | email to a friend | print | permalink

Banken dürfen nicht ohne Einverständnis ihrer Kunden deren Kreditkarten gegen die eines anderen Anbieters austauschen. Entweder müssen die Kunden dem Wechsel zuvor zustimmen, oder sie können die Kreditkarte fristlos kündigen, wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) mitteilte. Diese hatte gegen die Commerzbank geklagt und bekam dafür nun vom Landgericht Frankfurt am Main Recht.

Die Bank hatte ihren Kunden im vergangenen Jahr mitgeteilt, dass die Visa-Karte gegen eine Mastercard ausgetauscht werde. Ein Hinweis in dem Schreiben auf die erforderliche Zustimmung oder ein Kündigungsrecht fehlte. Das Landgericht sah darin einen Wettbewerbsverstoß und wertete den Anbieterwechsel als eine zustimmungspflichtige Vertragsänderung: "Die Festlegung des Kunden bei Vertragsschluss auf eine bestimmte Organisation würde ad absurdum geführt, könnte das herausgebende Institut jederzeit nach seinem Belieben eine diesbezügliche Änderung vornehmen", entschieden die Richter in Frankfurt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Die Commerzbank kann auf eine traditionsreiche Geschichte zurückblicken. Gegründet wurde das Finanzunternehmen 1870 mit Sitz  in Hamburg, welcher 1900 nach Berlin verlegt wurde. 1940 Jahre zog es die Commerzbank nach Frankfurt am Main, wo sie bis heute ihren ihren Hauptsitz hat. 2008 hat die Commerzbank  die Dresdner Bank  erworben. Die Bank bietet zahlreiche Prepaid Kreditkarten an, darunter auch die Commerzbank Mastercard Gold und die Commerzbank VISA Gold.  2010 hat das Unternehmen angekündigt, seine Zusammenarbeit mit Mastercard zu intensivieren und seine Visa-Kreditkarten mit Mastercards zu ersetzen.

In solch einem Fall muss der Kundenservice der Bank die Kunden zeitnah informieren.  Aber die IT-Abteilung der Commerzbank war damals schneller und richtete die neuen Kreditkarten-Dateien im Online-Banking der Kunden ein, bevor Hinweise zum bevorstehenden Wechsel verschickt wurden. So

erfuhren Tausende beim Öffnen ihres Online-Kontos, dass sie nun statt der Visa eine Mastercard hätten.